LinuxCNC und Servo-Umrichter mit Bus-System

More
28 Feb 2021 08:36 - 28 Feb 2021 14:20 #200379 by thomasz
Tag zusammen,

wir wollen ein CNC-Projekt starten und benötigen hierfür technische Unterstützung. Vielleicht
könnt ihr uns hier etwas weiterhelfen.

Ausgangslage:
Die Fräsmaschine soll mit LinuxCNC professionell im 2,5D-Bereich betrieben werden, also auch mit gültigem Maschinenschutz.
Einsatz von AC-Servo-Umrichtern für die Achsantriebe mit Bus-System (z.B. EtherCAT). Umrichter mit STO. Müssen nicht
absolut sein, inkrementell würde reichen.

Umrichter für eine Frässpindel könnte +-10V sein, sollte aber auch sicher abgeschalten werden könnnen (SS1/2, STO...).

Bisher haben wir noch keine Hardware und auf den Euro kommt es auch nicht an.

Wenn man sich etwas mehr in die Materie einarbeitet, wird die Luft bei Bus-Systemen sehr dünn. Ich kann aber
nicht glauben, dass diese Anbindungsart bisher noch nie umgesetzt wurde.

Leider haben wir auch noch keinen Anbieter gefunden, der STO mit Takt/Richtuing anbietet, zumal wir Takt/Richtung
eigentlich sowieso nicht einsetzen wollten. Wenn es allerdings Hardware gäbe, müsste man sich das überlegen, ja klar.

Was tun? Gibt es Ansätze? Lösungen? Wer hat Lust uns hier zu unterstützen?

Gruß
Thomas
Last edit: 28 Feb 2021 14:20 by thomasz.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2021 10:28 - 28 Feb 2021 10:29 #200384 by Aciera

Wenn man sich etwas mehr in die Materie einarbeitet, wird die Luft bei Bus-Systemen sehr dünn. Ich kann aber
nicht glauben, dass diese Anbindungsart bisher noch nie umgesetzt wurde.


Na also umgesetzt worden ist EtherCAT mit LinuxCNC schon. Da brauchst nur etwas rumsuchen und Du wirst auf einige Beispiele treffen, gerade auch aus dem deutschsprachigen Raum. Das Problem ist halt, dass es nur wenige User gibt, die das schonmal gemacht haben und es nicht wirklich im Mainstream diskutiert und angewendet wird.
Dagegen sind Takt/Richtung und Analog weit verbreitet und auch die kommerziell erhältliche Hardware ist darauf ausgerichtet. Da gibt's dann auch dementsprechend Support.

Übrigens gibt es auch Hardware für SSCNET von Mitsubishi: yurtaev.com/
Hab ich selber für einen Mitsubishi MELFA Roboter im Einsatz.
Last edit: 28 Feb 2021 10:29 by Aciera.
The following user(s) said Thank You: thomasz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2021 10:46 #200389 by tommylight
Granite Devices Argon drive has step/dir and STO.
The following user(s) said Thank You: thomasz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2021 11:06 - 28 Feb 2021 11:09 #200391 by db1981
Hallo,

Ethercat mit Linuxcnc funktioniert, dann benötigt ihr auch kein Takt/Richtung mehr.
Als Umrichter würde ich da Beckhoff AX5000 oder die Stöber 5000er Serie empfehlen.
Mit AX5000 ist dann sogar FSoE in Verbindung mit den AX5805 Modulen möglich (SS1/SS2,STO, SOS, SLS, alles was die Karte kann...) das läuft bei uns seit 2018 stabil in der 2 Achsversion. Beim 1 Achsregler gibts noch ein Problem mit der Initialisierung der Safty Karte, das müsste ich aber eh mal fertig machen...

Was es natürlich nicht gibt sind grafische Inbetriebnahmetools, das wird über xml config Dateien gemacht. Man sollte schon mit dem Bereich SPS, Achsinbetriebnahme, Automatisierung vertraut sein und C-Code zumindest im Lesen einigermaßen verstehen, damit Prozesse nachvollziehbar sind.
Eine Grundlegende Auseinandersetzung mit dem zuverwendeten Bus-System ist natürlich vorrausgesetzt...

CAN und Profibus mit Beckhoff Hardware und Ethercat als Transportsystem funktieren auch, ist aber deutlich schwieriger in der Inbetriebnahme.
Mit anderen Bus-Systemen wird die Luft dann opensource bedingt schon wieder dünn....

AX5000 hätte auch den Vorteil das man sein System mit Twincat vorbereiten und parametrieren kann und dann die config zu linuxcnc-ethercat übernehmen kann.
Last edit: 28 Feb 2021 11:09 by db1981.
The following user(s) said Thank You: thomasz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2021 13:35 #200412 by thomasz
Hallo db1981,

das klingt interessant. Können wir dazu mal in Kontakt kommen?
Telefon viielleicht?

Gruß
Thomas

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
28 Feb 2021 13:49 #200416 by db1981
jup, hab ne pn in der Ecke geschickt....
The following user(s) said Thank You: thomasz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
06 Mar 2021 03:29 #201153 by uwe-f-technik
Ist zwar kein Bus-System aber schau mal was mit Kollmorgen Servoumrichter der dreihunderter oder der sechhunderter Serie möglich ist,die lassen sich per +10/-10V Steuern oder aber auch mit Dir und Step.die Servoregler werden grade zur Zeit Günstig in der Bucht Verkauft.
Bin im Moment auch dabei eine Maschiene ähnlich taller85 seiner Maschiene auf Servos unzubauen.Mit Servos von 0,5Kw bis 2Kw.Meine Maschiene hat allerdings nur ein Kampfgewicht von etwas über 1Tonne.Servoumrichter von Beckhoff die AX2000der sind Bauchleich mit den Kollmorgen-Umrichtern und lassen sich auch mit der gleichen Software einstellen.Vieleicht lohnt sich mal ein Blick darauf.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
06 Mar 2021 03:32 #201154 by uwe-f-technik
Sorry kleiner Tipfehler sollte natürlich talla83 heissen.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
06 Mar 2021 10:57 #201171 by bkt
Not really well understand but if you need stepper drive with STO you can find here for example ... www.rta.it/en/product/4716-stepping-moto...th-sto-sil3-function ....but there is other ... I suggest rta because present in germany too.
You can use drive with 7i76 mesa and a simple safety box (programmable 150/200€) for safety functions.... so your Linuxcnc system become CE ready (otherwise unfortunately it would not be at all).

regards
bkt

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: HansU
Time to create page: 0.084 seconds
Powered by Kunena Forum