Werkzeugbruchüberwachung/Einstieg nach Triggersignal

More
17 Mar 2022 10:08 #237525 by deedee
Hallo,
evtl. hat jemand eine Idee, wie man das angehen könnte:

Es geht um eine Art Werkzeugbruchkontrolle. Während der "normalen"
Abarbeitung des G-Codes kann an einem Halpin ein Triggersignal auftreten.
Kommt dieses Triggersignal gibt es mehrere Möglichkeiten:

Fall 0:
einfachster Fall. Programm Stop, Kühlung aus, Spindel aus, stehenbleiben
auf Position (Triggerpin => halui.program.stop?)
Manuelles Freifahren, manueller Wiedereinstieg in das Programm

Fall 1:
Stop wie bei Fall 0, manuelles freifahren, Position bei
Triggerereignis sollte für Wiedereinstieg irgendwo weggeschrieben
werden.(M70?)

Fall 2:
Gewindebohrer steht im Eingriff auf Z-10. Trigger kommt. Wie würde man hier das Freifahren in Z
mit synchronisierter Spindel angehen?

Fall 3:
Werkzeug steht in Hinterschnitt und müsste im Idealfall auf der
eigentlichen Bahn( motion.adaptive.feed mit -Wert?) wieder freigefahren werden.
Allerdings ohne Kühlung/Spindel usw.

Eigentlich würde mir Fall 0 erst mal reichen. Von da weg muß ich als
Bediner entscheiden, wie ich aus der Situation wieder rauskomme und ob
ich Fall 1/2/3 haben möchte.
Wie könnte man das Aufbauen um nach Programmstop/Programmhalt in Fall 1/2/3
"abspringen" zu können? Wie kann man wieder "sauber" an der
Abbruchposition einsteigen?

In der Regel ist nach einem Triggerereignis kein Werkzeugwechsel
notwendig, es kann jedoch auch mal notwendig werden das Werkzeug zu
wechseln....

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
21 Mar 2022 07:36 #237888 by tommylight
Google translate:
Hi there,
maybe someone has an idea how to go about it:

It's about a kind of tool breakage control. During the "normal"
A trigger signal can occur on a Halpin while the G code is being processed.
If this trigger signal comes, there are several possibilities:

Case 0:
simplest case. Program stop, cooling off, spindle off, stand still
on position (trigger pin => halui.program.stop?)
Manual release, manual re-entry into the program

Case 1:
Stop as in case 0, move away manually, position at
Trigger event should be written away somewhere for re-entry
become.(M70?)

Case 2:
Tap is engaged on Z-10. trigger comes. How would you describe the clearing in Z
tackle with synchronized spindle?

Case 3:
Tool is in undercut and should ideally be on the
actual path (motion.adaptive.feed with -value?) can be released again.
However, without cooling / spindle etc.

Actually case 0 would be enough for me. From there I have to go
Operators decide how I can get out of the situation and if
I want to have case 1/2/3.
How to build around after program stop in case 1/2/3
to be able to "jump off"? How do you "clean" at the
enter demolition position?

As a rule, there is no tool change after a trigger event
necessary, but sometimes it may be necessary to close the tool
switch....

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
21 Mar 2022 11:56 #237902 by HansU
@tommy Not sure if non english speaking people would look into this Sub-forum...

Fall 0:
>Triggerpin => halui.program.stop?
Ja
Oder man setzt das Programm nur auf Pause, aber dann muss man sich noch darum kuemmern, die Spindel und Kuehlung auszuschalten.

Fall 1:
Das wuerde ich ueber ein kleines Python-Skript erledigen. Darin vielleicht auch noch die Zeilennummer mit abspeichern.

Fall 2:
Ich könnte mir vorstellen, dass das auch mit negative adaptve feed geht, siehe Fall 3

Fall 3:
Ja mit negativem Wert fuer motion.adaptive.feed, siehe siehe forum.linuxcnc.org/24-hal-components/41812-reverse-run
Geht soweit ich weiss nur, wenn man das Porgramm bei einem Fehler nur pausiert und nicht stoppt.


 

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
21 Mar 2022 13:30 #237912 by tommylight

@tommy Not sure if non english speaking people would look into this Sub-forum...
 

I am sure some do.
MFG.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.062 seconds
Powered by Kunena Forum