7i97 Gantry richtig konfigurieren

More
10 Feb 2022 19:05 #234512 by Steff87
Mesa ist direkt an dem PC angeschlossen.
Hab jetzt das Netzteil getauscht.
Es funktioniert. Mein altes 5V 5A Netzteil liefert nur noch knapp 0,1 A, wenn überhaupt.
Also unterspannung am Board.
Anderes Netzteil und es funktioniert. Ich schäme mich.
The following user(s) said Thank You: tommylight

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2022 16:45 #234647 by andrax
Servus,

ich hab ja bei mir in der .ini die Gantry folgendermaßen konfiguriert.
[KINS]
JOINTS = 4
KINEMATICS = trivkins coordinates=XYYZ kinstype=BOTH
Jetzt ist es so, wie Aciera sagte, dass ich vor dem Homing nur die Joints sehe.
Nach dem Homing sehe ich dann die Achsen.
Jetzt stehe ich vor dem Problem das ich vor dem Homing, die Y-Achsen nicht gemeinsam verfahren kann.
Nur jede Achse einzeln, ungünstig irgendwie.
Kann man das irgendwie einstellen?

Gruß

Andre

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2022 18:15 - 12 Feb 2022 18:19 #234654 by Aciera
Laut Doku ist das explizit nicht möglich:

Joint mode jogging of joints having a negative HOME_SEQUENCE is disallowed. In common gantry applications, such jogging can lead to misalignment (racking).


linuxcnc.org/docs/2.8/html/config/ini-ho....html#_home_sequence
 
Aber warum willst du denn überhaupt vor dem Homing die Achse verfahren?
Last edit: 12 Feb 2022 18:19 by Aciera.
The following user(s) said Thank You: andrax

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Feb 2022 07:25 #234674 by andrax
Jetzt gerade beim Einrichten, fahre ich die Achsen manuell hin und her.
Später wirds gefährlich wenn man das vergisst.
Also entweder das manuelle Verfahren komplett sperren vor dem Homing oder es gibt vielleicht einen Trick.
Wie sieht das eigentlich bei gmoccappy aus?

Gruß

Andre
 

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Feb 2022 12:23 - 13 Feb 2022 12:24 #234686 by Aciera
Grundsätzlich könntest du wohl den Stepgen output in der hal abkoppeln und das Signal der Homeswitches durch Timer simulieren. Fragt sich natürlich ob der Aufwand nur für's Einrichten gerechtfertigt ist. (geht natürlich nur wenn der loop nicht innerhalb von LinuxCNC geschlossen wird.)
Gmoccapy verwendet, soweit ich das bei mir sehe, die Standard-Homing Sequenz.
Last edit: 13 Feb 2022 12:24 by Aciera.
The following user(s) said Thank You: andrax

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
14 Feb 2022 08:14 #234791 by andrax
Hmm, Theorie:

Was ist wenn man die 2. Y-Achse als Slave an die 1. Y-Achse koppelt....
In der ini müsste das so aussehen:
...
[KINS]
JOINTS = 4
KINEMATICS = trivkins coordinates=XYYZ #kinstype=BOTH fällt weg

[TRAJ]
COORDINATES =  XYYZ
LINEAR_UNITS = metric
ANGULAR_UNITS = degree
...

Und in der HAL wird das Signal gesplittet.
net Y-output     => [HMOT](CARD0).pwmgen.02.value
net Y-output     => [HMOT](CARD0).pwmgen.03.value

Der Rest wie gehabt.
Sollte doch klappen oder hab ich hier ein Gedankenfehler?

Gruß

Andre

 

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.150 seconds
Powered by Kunena Forum