Enable Signal am Schrittmotoren Treiber

More
30 Mar 2022 18:13 #238777 by Muecke

"Ich habe 8,7Nm Motoren mit getrieben von bis zu 40:1 verbaut"
So wirst wohl nie einen Schrittverlust haben :)
 

leider habe ich keine Encoder verbaut, damit ich dies dauerhaft überwachen kann.
Lässt sich nur schwer an die Motoren an flanschen bis gar nicht.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 18:30 #238782 by spicer
Die Referenzschalter können Öffner sein und nach der Referenzfahrt zum Limit Switch konfiguriert werden.
The following user(s) said Thank You: Muecke

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 18:42 #238787 by roland

Ich habe 8,7Nm Motoren mit getrieben von bis zu 40:1 verbaut...

Jetzt machst du mich neugierig. Was baust du da?

Ich muss meine Aussagen nochmal präzisieren:
In der Regel braucht man nur den Ref.Schalter. Also bei den typischen Käsefräsen / Portalfräsen.
Sicher gibt es Fälle wo Endschalter nützlich sein könnten.

Trotzdem würde ich dir raten, erst mit einer Minimalkonfiguration zu starten. Wenn du dann das zuverlässig beherrscht und verstehst was in der hal steht, wird es dir leicht fallen Endschalter oder sonstiges einzubinden. Also Schritt für Schritt.

1. Alle Achsen haben Ihre Referenzfahrt (0) durchgeführt.
2. Alle Achsen haben Ihre Referenzfahrt (n) durchgeführt. [Ich hoffe so was gibt es mit n ist die Länge der Achse gemeint so das LinuxCNC selbst erkennt wie lange welche Achse ist.]

Linuxcnc misst die Länge der Achse nicht selbst aus. Du machst eine Referenzfahrt. Dann setzt Linuxcnc die Softlimits anhand der in der ini eingetragenen Parameter.
linuxcnc.org/docs/html/config/ini-homing.html
The following user(s) said Thank You: strahlensauger, Muecke

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 18:43 #238788 by Muecke
Was ist denn ein Limit Switch ?

Morgen habe ich hoffendlich Zeit das ich die ersten Tests machen kann.
Mit einem Referenz Schalter, um diesen anzufahren. Und die Position zu 0 zu erklären

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 18:44 #238789 by strahlensauger
Es geht doch wohl erstmal darum das Maschinchen ans Laufen zu bringen, also eine einfache Konfiguration,
dazu gehören die Motoren und die Referenzschalter. Ein Not Aus sollte dann auch bald dazu kommen.
Damit solltest du erstmal experimentieren.
Das wird alles an die Mesa angeschlossen, die steuert alles.
Allein mit dem Notaus gibt es hier zig threads wie der geschaltet werden kann.

Du wirst die ersten Werkstücke wohl neben der Maschine stehen und kannst sie von Hand (roter Schalter im Linuxcnc) anhalten.
Es wird wohl kaum so sein, dass du die Maschine über Nacht laufen lässt und sie sich dann selbst zerstört.



zu 1: dafür brauchst du die Referenzschalter
zu 2: keine Referenzschalter, du definierst die Länge in der .ini
allein die .ini richtig einzurichten mit den Geschwindigkeiten und Richtungen für die Referenzfahrten, die Rückwärtsbewegung falls der
home switch gleichzeitig der endswitch ist hat bei mir nicht unerheblich gedauert.
zu 4 5 und 6: du hast servos, die kannst du parametrieren und eine gewisse Kraft einstelln, bei der sie in Alarm gehen, dann
blinken sie rot und bewegen sich nicht mehr,
du kannst auch noch Endschalter einbauen, für den Fall, dass vorher alles schief geht... aber das solltest du erst machen, wenn die
Maschine richtig arbeitet, ansonsten wirst du dich in der .hal Datei verlieren...

Keep it simple stupid, eine Linuxweisheit...
Glaube den Foristen hier, hier sind echte Profis am Werk...



 
The following user(s) said Thank You: roland, Muecke

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 19:07 #238796 by spicer

Was ist denn ein Limit Switch ?

Das sind Endschalter ;)
 

The following user(s) said Thank You: Muecke

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 19:16 #238800 by Muecke

Jetzt machst du mich neugierig. Was baust du da?

Bilder zur Anlage findet man hier: forum.linuxcnc.org/42-deutsch/45400-7i95...hten-mit-tool#237807

Ich muss meine Aussagen nochmal präzisieren:
In der Regel braucht man nur den Ref.Schalter. Also bei den typischen Käsefräsen / Portalfräsen.
Sicher gibt es Fälle wo Endschalter nützlich sein könnten.

Meine Referenzschalter sind induktiver Näherungsschalter.

Trotzdem würde ich dir raten, erst mit einer Minimalkonfiguration zu starten. Wenn du dann das zuverlässig beherrscht und verstehst was in der hal steht, wird es dir leicht fallen Endschalter oder sonstiges einzubinden. Also Schritt für Schritt.

ja das ist richtig.
Im ersten Schritt haben die "Endschalter Notaus-ENA" Schalter nichts mit der Mesa Karte oder LinuxCNC zu tun.
Denn es sind Mechanische Schalter die eine Leitung unterbrechen. Da ich davon ausgegangen bin das das ENA Signal Anliegen muss damit die Treiber Aktivwirt werden, und nicht umgekehrt, Ohne Signal sind die Treiber Aktiv.
Der Zweite Schalter der im "Endschalter Notaus-ENA" integriert ist, der ist dann für LinuxCNC und die Mesa karte interessant, doch den muss ich nicht sofort in betrieb nehmen dachte ich mir. Jedoch wäre die mechanische Abschaltung dann ja schon vorhanden.


1. Alle Achsen haben Ihre Referenzfahrt (0) durchgeführt.
2. Alle Achsen haben Ihre Referenzfahrt (n) durchgeführt. [Ich hoffe so was gibt es mit n ist die Länge der Achse gemeint so das LinuxCNC selbst erkennt wie lange welche Achse ist.]

Linuxcnc misst die Länge der Achse nicht selbst aus. Du machst eine Referenzfahrt. Dann setzt Linuxcnc die Softlimits anhand der in der ini eingetragenen Parameter.
linuxcnc.org/docs/html/config/ini-homing.html

[/quote]
Hmm Ok. Dann muss ich hier mein Konzept auch noch mal überdenken. Oder aber zu einem Späteren Zeitpunkt wenn ich verstehe was ich denn da überhaupt mache versuchen so etwas mit einzubauen.
Das wäre mir schon irgend wie wichtig, jedoch nicht zu beginn.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 19:25 #238803 by Muecke

Es geht doch wohl erstmal darum das Maschinchen ans Laufen zu bringen, also eine einfache Konfiguration,
dazu gehören die Motoren und die Referenzschalter. Ein Not Aus sollte dann auch bald dazu kommen.
Damit solltest du erstmal experimentieren.
Das wird alles an die Mesa angeschlossen, die steuert alles.
Allein mit dem Notaus gibt es hier zig threads wie der geschaltet werden kann.

Du wirst die ersten Werkstücke wohl neben der Maschine stehen und kannst sie von Hand (roter Schalter im Linuxcnc) anhalten.
Es wird wohl kaum so sein, dass du die Maschine über Nacht laufen lässt und sie sich dann selbst zerstört.



zu 1: dafür brauchst du die Referenzschalter
zu 2: keine Referenzschalter, du definierst die Länge in der .ini
allein die .ini richtig einzurichten mit den Geschwindigkeiten und Richtungen für die Referenzfahrten, die Rückwärtsbewegung falls der
home switch gleichzeitig der endswitch ist hat bei mir nicht unerheblich gedauert.
zu 4 5 und 6: du hast servos, die kannst du parametrieren und eine gewisse Kraft einstelln, bei der sie in Alarm gehen, dann
blinken sie rot und bewegen sich nicht mehr,
du kannst auch noch Endschalter einbauen, für den Fall, dass vorher alles schief geht... aber das solltest du erst machen, wenn die
Maschine richtig arbeitet, ansonsten wirst du dich in der .hal Datei verlieren...

Keep it simple stupid, eine Linuxweisheit...
Glaube den Foristen hier, hier sind echte Profis am Werk...


Mit jeder frage die ich stelle lerne ich gefüllt 1.000.000 neue Dinge in die ich mich dann einlesen muss. meine Favoriten im Browser sind extrem lang geworden seit ich diese Projekt habe.

Öm ich verwende Schrittmotoren, keine Sevos.

Genau aus dem Grund frage ich ja auch hier nach, da ich null Ahnung habe, und mich gerne von meinem Weg auch abbringen lasse, denn Blind irgend wie herum stochern ist etwas Doof finde ich.

Und Ja die HAL ist noch ein Ministerium für mich,
daher möchte ich wenn ich es schaffe Morgen eine Maschine Konfigurieren in der nur 1 Achse ist und mit der Herum Experimentieren, so das ich hier erst einmal richtig den Nullpunkt finde und das in der Richtigen Geschwindigkeit etc.
Dann möchte ich die Bewegungen in mm kontrollieren ob das passt etc.

Und wenn das geschehen ist dann kommt die nächste Achse dran.

Naja, erst ein mal ganz klein anfangen und dann immer wieder was mit dazu nehmen.

Da meine "Endschalter Notaus-ENA" jedoch Mechanischer Natur sind und so nicht in die HAL oder sonst wo mit rein müssen wollte ich die schon als Sicherheit angeschlossen haben.
Naja, ich bin meinen Falschen Gedanken jedoch mal wieder auf dem Leim gegangen.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 20:01 #238813 by strahlensauger
Das ENA signal hatte ich mit den servos in Zusammenhang gebracht...
Die JMC servos haben nämlich ein ENA Signal.
Es gibt hier auch eine Menge theeads zu Notaus und damit den Strom wegzunehmen,
die vorherrschende Meinung dazu ist, das alles der Mesa zu über lassen und den Strom nicht abzuschalten,
sondern die Motoren zu stoppen und linuxcnc auszuschalten.
Deshalb, keine Schalter um den Strom wegzunehmen,
alles über die Mesa steuern,
es gibt für fast jede Situation die entsprechenden hal
Befehle. Einfach mal in der hal Konfiguration die
einzelnen Sachen anklicken und damit die Verzeichnisstruktur öffnen, und staunen.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
30 Mar 2022 20:38 #238822 by FraesPaul

Das ENA signal hatte ich mit den servos in Zusammenhang gebracht...
Die JMC servos haben nämlich ein ENA Signal.
Es gibt hier auch eine Menge theeads zu Notaus und damit den Strom wegzunehmen,
die vorherrschende Meinung dazu ist, das alles der Mesa zu über lassen und den Strom nicht abzuschalten,
sondern die Motoren zu stoppen und linuxcnc auszuschalten.
Deshalb, keine Schalter um den Strom wegzunehmen,
alles über die Mesa steuern,
es gibt für fast jede Situation die entsprechenden hal
Befehle. Einfach mal in der hal Konfiguration die
einzelnen Sachen anklicken und damit die Verzeichnisstruktur öffnen, und staunen.
 

Hallo,

Dafür gibt es eine Maschinenrichtlinie, darin steht in etwa:....
ich zitiere dazu mal aus dem Gedächtnis, also deshalb sicher nicht komplett richtig wiedergegeben,
dennoch im Kern zutreffend.


....je nach Gefahrenpotential der Maschine sind  zusätzliche
Sicherheitsmechanismen erforderlich...... 
....in der Regel müssen solche Sicherheitsmechanismen mit externen Schaltungen rein elektromechanisch realisiert
werden
, und dürfen nicht allein von Software und PC-Hardware abhängig sein.......

Der Ersteller, der Komponenten zusammenbaut und der
Anlagenbetreiber sind für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften verantwortlich.
D.h. im Klartext. NOT-AUS Schaltungen, Schutztürberwachungen, Bremsen  etc. und dazu zähle ich auch Endbgrenzungen
( schon im Eigeninteresse ) immer verdrahtungstechnisch  realisieren ( über Schütze/Relais)
Diese können dann natürlich die Fehler an die Steuerung melden ( Not AUS Eingang), damit die Software reagieren kann.

Das alles bleibt einem natürlich selbst überlassen wenn man(n) allein in seinem Kellerlein sitzt.
Sollte es aber mal zu ernsthaften Schäden bei anderen Personen kommen, ist der Spaß schnell vorbei


 
The following user(s) said Thank You: strahlensauger, Muecke

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.113 seconds
Powered by Kunena Forum